Gesichter Europas - Deutschlandfunk-logo

Gesichter Europas - Deutschlandfunk

Deutschlandradio

"Gesichter Europas", das sind Menschen, die für historische, politische und gesellschaftliche Prozesse in ihrem Land stehen. Unsere Reporterinnen und Reporter treffen sie, erfahren ihre Geschichten und bekommen Einblicke in ihren Alltag. Was tut sich zwischen Amsterdam und Athen? Worüber wird in Polen diskutiert? Was beschäftigt Portugal? Und was machen andere Europäerinnen und Europäer besser? Eine Stunde Hörerlebnis, am Samstag, ab 11.05 Uhr.

"Gesichter Europas", das sind Menschen, die für historische, politische und gesellschaftliche Prozesse in ihrem Land stehen. Unsere Reporterinnen und Reporter treffen sie, erfahren ihre Geschichten und bekommen Einblicke in ihren Alltag. Was tut sich zwischen Amsterdam und Athen? Worüber wird in Polen diskutiert? Was beschäftigt Portugal? Und was machen andere Europäerinnen und Europäer besser? Eine Stunde Hörerlebnis, am Samstag, ab 11.05 Uhr.

Location:

Köln , Germany

Description:

"Gesichter Europas", das sind Menschen, die für historische, politische und gesellschaftliche Prozesse in ihrem Land stehen. Unsere Reporterinnen und Reporter treffen sie, erfahren ihre Geschichten und bekommen Einblicke in ihren Alltag. Was tut sich zwischen Amsterdam und Athen? Worüber wird in Polen diskutiert? Was beschäftigt Portugal? Und was machen andere Europäerinnen und Europäer besser? Eine Stunde Hörerlebnis, am Samstag, ab 11.05 Uhr.

Language:

German

Contact:

Raderberggürtel 40, 50968 Köln


Episodes

Der Clan Le Pen - Die Familiensaga zu 50 Jahren Front National

9/17/2022
Der unaufhaltsame Aufstieg der französischen Rechtspopulisten ist mit einem Namen verbunden: Le Pen. Die Partei, die die französischen Prinzipien Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit radikal in Frage stellt, ist eine Art Familienunternehmen. Krause, Suzanne www.deutschlandfunk.de, Gesichter Europas Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:54:53

Estland - Die Liebe zum Lied

9/10/2022
Estinnen und Esten benötigen keinen besonderen Anlass: Sie singen auf der Straße, im Sprachkurs, auf langen Busreisen oder Online über eines der schnellsten Datennetze der Welt. Dabei schöpfen sie aus einer der größten Sammlungen von Volksliedern. Köhne, Gunnar www.deutschlandfunk.de, Gesichter Europas Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:54:56

Im Takt der Schienen - Nachtzüge in Europa

9/3/2022
Das Reisen im Nachtzug ist wieder populär. Aber ist es auch attraktiv? Die Bahn gilt als klimaschonende Alternative zum Fliegen. Bahnunternehmen reagieren mit modernisierten Zügen und neuen Strecken. Start-ups wollen neue Kunden gewinnen. Ein Selbstversuch quer durch Europa. Philipp Lemmerich www.deutschlandfunk.de, Gesichter Europas Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:55:06

Geblendet - Zu viel Licht in Europas Städten

8/19/2022
Satellitenaufnahmen zeigen: Vor allem in den Städten ballt sich zu viel künstliches Licht. Lichtverschmutzung schadet Mensch und Tier. Eine Suche nach den schlimmsten Verschmutzern und Begegnungen mit Menschen, die die Dunkelheit schützen wollen. Katrin Michaelsen, Marten Hahn, Kilian Kirchgeßner, Suzanne Krause, Sigrid Harms www.deutschlandfunk.de, Gesichter Europas Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:55:02

Spaniens Naturpark Cabo de Gata - Wenn ein Geheimtipp keiner mehr ist

8/13/2022
Es ist eine Frage der Zeit, bis das kleine Fischerdorf als Urlaubsparadies entdeckt wird. Die Suche nach einem schwierigen Gleichgewicht beginnt: Einheimische hoffen auf wirtschaftlichen Aufschwung - doch der Zauber der Natur soll erhalten bleiben. Kellner, Hans-Günter www.deutschlandfunk.de, Gesichter Europas Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:55:02

Armut in der reichen Schweiz - Wenn man jeden Franken zweimal umdrehen muss

8/6/2022
Der Lebensstandard in der Schweiz gehört zu den höchsten in Europa, allein in Zürich ist jeder vierte Millionär. Trotzdem gelten rund neun Prozent der Schweizer als arm: Alleinerziehende, Arbeitslose oder Menschen, die trotz Job nicht genug zum Leben verdienen. Wie lebt es sich mit wenig Geld in einem so wohlhabenden Land? (Erstsendung: 15.1.2022) Knüppel, Leila; Götzke, Manfred www.deutschlandfunk.de, Gesichter Europas Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:55:26

Mit dem Geigerzähler unterwegs - Das Erbe der französischen Uranminen

7/23/2022
Rund 50 Jahre lang wurde in Frankreich Uran abgebaut, über die Folgen für Mensch und Umwelt redete kaum jemand. Als bekannt wurde, dass im ganzen Land radioaktiver Schotter und Schlamm lagern, änderte sich das. Seitdem kämpfen Aktivisten für eine Entsorgung der strahlenden Altlasten. Krause, Suzanne www.deutschlandfunk.de, Gesichter Europas Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:55:03

Hallo Hellas! - Vom Kommen und Gehen in Griechenland

7/16/2022
In den 60er-Jahren zogen die Gastarbeiter weg, später kamen osteuropäische Einwanderer nach Griechenland, während der Finanzkrise verließen junge Menschen das Land: Migration gehört fest zur griechischen Geschichte. Die Spuren sind bis heute überall im Land spürbar. Seralidou, Rodothea www.deutschlandfunk.de, Gesichter Europas Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:54:53

Leder voller Hoffnung - Fußball in Portugal

7/9/2022
Die Fußball-Liebe der Portugiesen hat viel mit dem Erfolg von Weltstars wie Cristiano Ronaldo zu tun. Er zeigt der Jugend, dass der soziale Aufstieg über den Fußball möglich scheint. Hinter der Leidenschaft auf den Trainingsplätzen und in den Fankurven steht aber mehr als nur der Wunsch nach einer Profikarriere. Wagner, Tilo www.deutschlandfunk.de, Gesichter Europas Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:55:18

"Baustelle für Gerechtigkeit" - Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag

7/2/2022
Als vor 20 Jahren der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag seine Arbeit aufnahm, schien ein Menschheitstraum Wirklichkeit zu werden. Mehr als 1000 Mitarbeiter setzen sich heute für diesen Traum ein: Richter, Ankläger, Verteidiger aus aller Welt. Schweighöfer, Kerstin www.deutschlandfunk.de, Gesichter Europas Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:54:58

Bedrohung vor der Haustür - Litauens Argwohn gegenüber Russland

6/18/2022
Litauen ist stolz auf seine Unabhängigkeit. Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine bestärkt jedoch lang gehegte Ängste, dass auch Litauen zunehmend ins Visier Moskaus geraten könnte. In diesen Zeiten gilt die Mitgliedschaft in NATO und EU mehr denn je als Lebensversicherung – doch in Litauen fragt man sich, ob das reicht. Peetz, Katharina ; Ehl, David www.deutschlandfunk.de, Gesichter Europas Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:55:16

Neue Züge braucht das Land - Frankreichs Staatsbahn bekommt Konkurrenz

6/11/2022
Als eines der letzten Länder in Europa hat Frankreich den inländischen Schienenpersonenverkehr für den Wettbewerb geöffnet. Und neben einigen internationalen Zuggesellschaften machen vor allem ungewöhnliche Investoren von sich reden. Etwa eine Genossenschaft in Süd-Frankreich, die brachliegende Gleise wiederbeleben will. Ein Pariser Ingenieur will gar den Hochgeschwindigkeitszug TGV überholen. Kaps, Bettina www.deutschlandfunk.de, Gesichter Europas Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:55:11

Die fünfte Gewalt - Über die Stärke der slowakischen Bürgergesellschaft

6/4/2022
Korruption, mangelhafte Gesetze, ungelöste Probleme – in der Slowakei springen engagierte Bürgerinnen und Bürger an vielen Stellen ein, wo der Staat Mängel oder Lücken aufweist. Sie kümmern sich um Umweltschutz, Integration und Geflüchtete, entlassen den Staat aber auch nicht aus der Verantwortung. Kirchgeßner, Kilian www.deutschlandfunk.de, Gesichter Europas Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:54:57

Staat im Staat - Die Republika Srpska in Bosnien-Herzegowina

5/21/2022
Der bosnisch-serbische Politiker Milorad Dodik droht seit Jahren damit, die serbische Teilrepublik Republika Srpska aus dem Gesamtstaat herauszulösen. Sollte die Regionalregierung in Banja Luka gesamtstaatliche Aufgaben wie Steuern, Justiz und Sicherheit in die eigene Hand nehmen, wäre dies das Ende des bosnischen Staates. In der Bevölkerung wächst die Angst vor einem gewaltsamen Konflikt. Auer, Dirk www.deutschlandfunk.de, Gesichter Europas Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:55:38

Auf die Straßen - Über die Kraft des Widerstands in Serbien

5/14/2022
Mal sind es Proteste gegen ein milliardenschweres Lithium-Projekt im Naturschutzgebiet, mal sind es Demonstrationen gegen riesige Bauvorhaben in Belgrad. In Serbien regt sich Widerstand gegen Intransparenz und Korruption. Und es zeigt sich, wie aus einem kleinen lokalen Protest eine landesweite Bewegung werden kann. Kersting, Christoph www.deutschlandfunk.de, Gesichter Europas Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:55:21

Am Rande des Kriegsgebiets - Rumäniens Grenzregion zur Ukraine

5/7/2022
Die einen warten sehnsüchtig auf die Rückkehr in die Heimat, andere versuchen aus der Ukraine zu fliehen, aus Angst ihr Land mit Waffen verteidigen zu müssen. Das Grenzgebiet im Norden Rumäniens ist in Friedenszeiten ruhig und idyllisch, jetzt hat unerwartet das Weltgeschehen Einzug gehalten. Götzke, Manfred;Knüppel, Leila www.deutschlandfunk.de, Gesichter Europas Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:55:23

Vergessen in Istanbul - Die letzten Juden vom Bosporus

4/30/2022
Einst spielten die sephardischen Juden eine tragende Rolle in Istanbul. Heute leben nur noch etwa 12.000 Menschen jüdischen Glaubens in der Stadt. Und ihre Sprache Ladino, jenes alte Sprachgemisch aus kastilianischem Spanisch und Hebräisch, beherrschen nur noch die Alten. Köhne, Gunnar www.deutschlandfunk.de, Gesichter Europas Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:52:01

Made in Bulgaria - In den Nähfabriken der globalen Mode-Industrie

4/23/2022
Ein Großteil der Kleidung, die Modegeschäfte rund um den Globus anbieten, wird unter prekären Bedingungen hergestellt. Das Label „Made in Europe“ verspricht hingegen ein gutes Gewissen mit Blick auf Lohn, Arbeitsschutz und Arbeitnehmerrechte. Und doch können Näher in Bulgarien kaum von ihrem Lohn leben. Rehmsmeier, Andrea www.deutschlandfunk.de, Gesichter Europas Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:52:30

Wasser von allen Seiten - Rotterdam trotzt dem Klimawandel

4/16/2022
Auch wenn es besser wäre, die Erderwärmung und das Ansteigen des Meeresspiegels zurückzudrehen, es wird nicht mehr gelingen. Notgedrungen versucht Rotterdam sich anzupassen, das Wasser also aufzuhalten, aufzufangen und es sich zu Nutze zu machen. Schweighöfer, Kerstin www.deutschlandfunk.de, Gesichter Europas Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:54:17

An Mamas Seite - Wie Österreich die Pflege organisiert

4/9/2022
Viele Pflegebedürftige in Österreich möchten zuhause betreut werden: Von Angehörigen, die sich im Burgenland vom Staat anstellen lassen können oder auch von 24-Stunden-Pflegerinnen aus den osteuropäischen Ländern. Österreich gilt als Vorbild, wenn es um die Organisation der Pflege gilt. Doch das System gerät durch eine alternde Gesellschaft unter Druck. Kreppel, Antonia www.deutschlandfunk.de, Gesichter Europas Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:53:22